Zeitung suchen

Sie sind hier: WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Amtsblatt der Verbandsgemeinde Kell am See

Waldweiler

Verabschiedung und Ernennung beim Kameradschaftstagder Freiwilligen Feuerwehr Waldweiler

Unsere Aufnahme zeigt die geehrten, ernannten und verpflichteten Feuerwehrkameraden mit Wehrführer Alexander Hädicke (2. v.r.), WehrleiterTorsten Marx (2. v.l.), OG-Beigeordneten Peter Wagner (rechts) sowie dem Beigeordneten der VG, Edmund Schmitt (4.

Im Rahmen des Kameradschaftstags der Feuerwehr Waldweiler am 07.04.2018 konnte Wehrführer Alexander Hädicke im Feuerwehrgerätehaus Waldweiler zahlreiche Gäste begrüßen. Neben den aktiven Kameraden mit Ehegatten, folgten auch der Beigeordnete der VG, Edmund Schmitt, der Beigeordnete der OG Waldweiler, Peter Wagner sowie Wehrleiter Torsten Marx der Einladung in das Feuerwehrgerätehaus nach Waldweiler. In angenehmer und geselliger Runde wurden Verabschiedungen, eine Ernennung sowie eine Neuverpflichtung vorgenommen. „Wenn jemand geht, dann fängt bei uns auch immer jemand neues an“; so leitete Wehrführer Hädicke die Verabschiedung des langjährigen Jungendwart Johannes Hares ein, der sein Amt an die neue Jugendwartin Petra Ternes weiter gibt. Die Ernennungsurkunde erhielt Frau Ternes vom VG-Beigeordneten Edmund Schmitt, der die Grüße des terminlich verhinderten VG-Bürgermeisters überbrachte und der Jugendfeuerwehr jede mögliche Unterstützung zusagte. Zur personellen Stärkung der aktiven Feuerwehr wurde Kevin Hausen als neues Feuerwehrmitglied verpflichtet. Eine besondere Ehrenurkunde und Präsent erhielt der langjährige Feuerwehrkamerad Bernhard Schmitt vom Beigeordneten der Ortsgemeinde, Peter Wagner. Herr Schmitt wurde, aus Altersgründen, aus der aktiven Wehr verabschiedet und erhielt auch vom VG-Beigeordneten eine Dankurkunde sowie von Wehrführer Hädicke ein Präsent der FF Waldweiler. Wehrleiter Torsten Marx schloss sich den Dankesworten an und ermunterte den Feuerwehrkameraden Bernhard Schmitt zur Mitarbeit in der Alterswehr. Die älteren Feuerwehrkollegen seien aufgerufen, ihre wertvollen Erfahrungen an jüngere Kameraden weiterzugeben und damit wichtige Informationen zu erhalten.

Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-foehren.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >