Zeitung suchen

Sie sind hier: WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Die Dorfschelle

Herrstein

Team Opal des TuS Mackenrodt Mannschaft des Jahres 2017

Von links nach rechts: Sophia Backhaus, Noelle Müller, Lea Sophie Kessler und Alicia Marie Brocker.

Team Opal des TuS Mackenrodt Mannschaft des Jahres 2017

Große Ehre für Sophia Backhaus, Alicia Marie Brocker, Lea Sophie Kessler und Noelle Müller. Das Sportkuratorium im Landkreis Birkenfeld wählte die vier Rope Skipperinnen vom Team Opal des TuS Mackenrodt 1910/21 zur (Nachwuchs-)Mannschaft des Jahres im Nationalparklandkreis Birkenfeld. Die Auszeichnung erhielten die Sportlerinnen in einer Feierstunde am 10. Februar 2018 im Stadttheater Idar-Oberstein. Vom 1. Kreisbeigeordneten Klaus Beck und dem Sportkuratoriumsvorsitzenden Leonhard Stibitz wurden Urkunden und Medaillen überreicht. Die Ehrung verdienten sich die vier Jugendlichen durch ihren dritten Platz bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Göttingen und dem elften Platz bei den europäischen Nachwuchsmeisterschaften in Braga/Portugal. Dort gelang es zudem die zwei bei den deutschen Meisterschaften noch vor dem Mackenrodter Team platzierten Mannschaften aus Lüneburg und Rüsselsheim mehrere Plätze hinter sich zu lassen. Das Team beendete somit als Nr. 1 der deutschen Rangliste für die Schülermannschaften das überaus erfolgreiche Jahr 2017. Ein Gesamterfolg, zudem das Trainer- und Betreuerteam um Cheftrainerin Stefanie Kuhn mit Simon Brusius, Angela Eisenschneider, Mareika Sommer, Rebecca Schwarz und Luisa Weisner einen gewichtigen Beitrag geleistet haben. (thr)
Sophia Backhaus vom TuS Mackenrodt 1910/21 erneut Jugendsportlerin des Jahres
Das Jahr 2016 verlief sportlich erfolgreich für Sophia Backhaus und wurde mit der Wahl zur „Jugendsportlerin des Jahres im Nationalparklandkreis Birkenfeld“ gekrönt. Motiviert durch die Erfolge in 2016 (u.a. Bronzemedaille bei den deutschen Einzelmeisterschaften in Koblenz) wurde das Jahr 2017 zielgerichtet angegangen und nach einer sehr intensiven Trainingsvorbereitung gewann die vierzehnjährige Veitsrodterin beim Internationalen Turnfest in Berlin die Deutsche Meisterschaft der Schülerinnen. Der sportliche Höhepunkt im letzten Jahr waren die Europameisterschaften der Junioren in Braga/Portugal bei denen Sophia sensationell die Bronzemedaille gewann und sich in der europäischen Spitze etablierte. Es war überhaupt erst das zweite Mal, dass eine deutsche Springerin bei den Europameisterschaften der Junioren eine Medaille mit nach Hause nehmen konnte. Belohnung für das gelungene Sportjahr 2017, die erneute Wahl zur „Jugendsportlerin des Jahres“. (thr)

Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-foehren.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >