Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Rund um Hermeskeil


Hermeskeil

Von der Blechrolle zum Ford Focus

Von der Blechrolle zum Ford Focus
Gymnasium Hermeskeil besichtigt Fordwerke in Saarlouis
Am Mittwoch, den 3. Mai 2017 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Sozialkunde Grundkurse der MSS 11 des Gymnasiums Hermeskeil die einzigartige Möglichkeit sich die Ford Werke Saarlouis von innen anzuschauen, um einen Einblick in die Produktion eines Autos und in die Alltagswelt eines internationalen Betriebes zu erhalten.
Die Voraussetzung dafür schafften die beiden unterrichtenden Lehrer Dietmar Bach und Conrad Webel. Herr Bach ermöglichte dieses erfolgreiche Projekt bereits zum 14. Mal und bekam auch an diesem Tag ausschließlich positives Feedback seiner Schüler.
Mit dem Bus ging es um 7.50 los in Richtung Saarlouis, wo die Schülerinnen und Schüler freundlich von einem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Mitarbeiter empfangen wurden. Der Tag startete mit einem Kurzvortrag, in welchem den Jugendlichen einige grobe Zahlen und Fakten zum Werk nahegebracht wurden. So erhielten sie interessante Tatsachenberichte, über die enorme Bedeutung des Standorts Saarlouis für die Firma Ford oder auch über die erfreulicherweise relativ hohe und stetig steigende Frauenquote im Konzern.
Auf einen Informationsfilm, in dem die Herstellung eines Autos bereits knapp angerissen wurde, folgte die tatsächliche Werkführung.
Mit Kopfhörern und Schutzbrillen ausgestattet, bestiegen die Schüler einen kleinen Zug, der sie über das gesamte Firmengelände fuhr, während die Arbeitsschritte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Experten kommentiert und erklärt wurden.
So erhielten die Jugendlichen nicht nur eine vollkommene Einsicht in die Produktion eines PKWs, sondern zeitgleich in den Arbeitsalltag der Arbeitnehmer.
Nach einer kurzen Kaffeepause ging es mit einem Vortrag eines Mitglieds des Betriebsrates weiter. Dieser erläuterte seine Aufgaben und beantwortete zusätzlich viele Fragen zur Produktion, aber auch zu wirtschaftlichen Aspekten, die den Schülern auf der Seele brannten.
Mit dabei waren ebenso zwei Auszubildende des Konzerns, die den Jugendlichen ihre Tätigkeiten als Jugend- und Auszubildendenvertreter näher brachten.
Resümieren lässt sich der Tag als absolut gelungen und wahnsinnig informativ.
Daher bedanken sich die Oberstufenschüler bei den Fordwerken Saarlouis und bei den beiden Lehrern, die diese Erfahrung erst möglich gemacht haben.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-foehren.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >