Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Rund um Hermeskeil
Titelkopf

Rund um Hermeskeil


Hermeskeil

Verbandsgemeinderat beschließt Aussetzung der Bürgermeisterwahlen

Verbandsgemeinderat beschließt Aussetzung der Bürgermeisterwahlen
Schwimmbadbesuch wird künftig teurer
Die Verbandsgemeinderatssitzung, zu der Bürgermeister Michael Hülpes am Mittwoch vergangener Woche einlud, war trotz umfangreicher Tagesordnung zügig zu Ende. Neben dem Verbandsgemeinde-Feuerwehr-Entwicklungskonzept standen die Gebührensatzung des Hallen- und Freibades sowie ein aktueller Sachstandsbericht zur Kommunalreform und damit einhergehenden Problematiken in Bezug auf VG-Bürgermeisterwahlen auf der Agenda.
Schon zu Beginn der Sitzung kündigte Hülpes an, dass die Vorarbeit zu dieser Sitzung in den Fachausschüssen stattgefunden habe und somit wenig Diskussionsbedarf bestehen würde. Er lobte die zielorientierte und erfolgreiche Arbeit der Ausschüsse, die die Arbeit des Rates doch entscheidend erleichtere.
Fortschreibung des Feuerwehr-Entwicklungskonzeptes
Gegenüber des Konzeptes 2020 sollen nun gemäß der Fortschreibung 2025 drei Änderungen vorgenommen werden. Wehrleiter Bredel und seine Stellvertreter schlagen demnach vor, im Ausrückebereich Hermeskeil ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) anstelle eines Tanklöschfahrzeugs (TLF) zu beschaffen. Dies käme der VG finanziell gelegen, da bei der Lösung mit dem TLF zusätzlich der vorhandene, aber marode, Vorrüstwagen (VRW) ersetzt werden müsste. Man spare somit nicht nur Anschaffungs- sondern auch Unterhaltungskosten, so Bredel. In Hinzert bevorzuge man die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens (MTW) anstelle einer Gerätewagen-Tragkraftspritze (GW-TS). Damit würde Die örtliche Feuerwehr eine Fachaufgabe übernehmen und fortan die Facheinheiten Lotse/Warnung sowie Bereitstellung stellen.
In Muhl soll statt einer GW-TS eine Kombination von Tragkraftspritzenanhänger mit einer All-Terrain-Einheit angeschafft werden. So wären mit Blick auf Nationalpark und Traumschleifen die Facheinheiten Schlechtwege und Personenrettung direkt vor Ort.
Sanierung der Grundschule Hermeskeil
Im Zuge der Sanierung der Grundschule müssen einige Schulklassen während der Bauphase für rund 20 Monate ausgelagert werden. Dazu hat man nun mobile Klassenräume in Form von Containeranlagen vorgesehen. Den Zuschlag bekam die Firma Cramo Adapteo, die mit ihrem Angebot die geforderten Kriterien wie Akustikdecken, Blitz- und Brandschutz, Schneelast und Wärmerückgewinnung erfüllt und den niedrigsten Gesamtpreis von rund 180.000 Euro aufweist.
Anhebung der Preise im Schwimmbad
Nach den Diskussionen um die Familienkarte im letzten Sommer hat sich der Haupt- und Finanzausschuss mehrmals mit der Gebührensatzung des Hallen- und Freibades auseinandergesetzt und sich dabei eindeutig gegen die Abschaffung der Familienkarte ausgesprochen. Der Familientarif greift künftig bei zwei Erwachsenen mit maximal drei Kindern. Darüberhinaus hat man die Preise allgemein etwas angehoben. So bezahlt man beispielsweise für den einmaligen Besuch nicht mehr 3,60 Euro sondern 4 Euro.
Sachstand Kommunalreform
Viel Neues hatte Bürgermeister Michael Hülpes in Sachen Kommunalreform nicht zu berichten. Nach aktuellem Stand wollen sich die Gemeinden Malborn (mit dem Ortsteil Thiergarten), Büdlich, Breit und Heidenburg sowie Berglicht und Neunkirchen der Verbandsgemeinde Hermeskeil anzuschließen.
Aussetzung der Verbandsbürgermeister-Wahlen
Die laufende Amtszeit des hauptamtlichen Bürgermeisters endet nach acht Jahren zum 31. März 2018. Demnach müssten in diesem Jahr eigentlich Wahlen vorgenommen werden. Da die VG Hermeskeil als Fusionspartner bei der Kommunal- und Verwaltungsreform nach derzeitigem Stand als Fusionspartner betroffen wäre und allein durch den Zugang der Gemeinde Malborn die Einwohnerzahl um rund 9 % ansteigen würde, muss eine Übergangslösung gefunden werden. So sieht das Landesgesetz vor, dass bereits bei einem Anstieg der Einwohnerzahl um mehr als 5 % durch Eingliederungen von Ortsgemeinden Neuwahlen des Verbandsgemeinde-Oberhauptes vorgenommen werden müssen. Um die finanziellen Verpflichtungen so gering wie möglich zu halten, hat sich der VG-Rat nach Absprachen mit Vertretern des zuständigen Fachreferats auf Landesebene darauf geeinigt, die anstehende Neuwahl des Bürgermeisters auszusetzen und für die Übergangszeit bis zum Abschluss der Gebietsänderung einen Beauftragten einzusetzen.
(LeWe)


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-foehren.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >