Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Das Rathaus


Wittlich Zentrum

Förderprogramm der Verbandsgemeinde Wittlich-Land zur Stärkung und Entwicklung unserer Dörfer

Förderprogramm der Verbandsgemeinde Wittlich-Land zur Stärkung und Entwicklung unserer Dörfer


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in der Sitzung des Verbandsgemeinderates Wittlich-Land am 29.06.2017 habe ich die Ratsmitglieder darüber informiert, dass das vom Verbandsgemeinderat im Jahre 2015 beschlossene Förderprogramm zur Stärkung und Entwicklung unserer Dörfer „LEBEN. LIEBE. DORF.“ nach Auffassung des Ministeriums des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz aus rechtlichen Gründen einzustellen ist. Trotz der intensiven Bemühungen zum Erhalt des äußerst gut angenommenen und über die Verbandsgemeindegrenzen hinaus durchweg positiv bewerteten Förderprogramms, ist im Ergebnis festzuhalten, dass wir das finanzielle Engagement zur Stärkung und Entwicklung unserer Dörfer zum 31.12.2017 aufgeben müssen.
Im Namen aller im Verbandsgemeinderat vertretenen politischen Fraktionen möchte ich zum Ausdruck bringen, dass die Einstellung des Förderprogramms sehr bedauert wird.
Seit Auflage des Förderprogramms im Jahre 2015 wurden 60 Förderanträge bewilligt. Die Bewilligungen wurden für 10 kommunale und 50 private Vorhaben ausgesprochen. Mit der Gewährung der Zuschüsse konnten in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land 30 leerstehende Altbauten saniert, modernisiert und an die Erfordernisse zeitgerechten Wohnens und Arbeitens angepasst werden. 15 nichterhaltenswerte Gebäude (sog. Schrottimobilien) wurden abgerissen, um Freiraum für die Errichtung von Neubauten zu schaffen. Bei 14 Vorhaben handelt es sich um reine Abbruchvorhaben zur Schaffung von Freiflächen zur Verbesserung des Wohnumfeldes. Ein Vorhaben bezog sich auf die Bezuschussung zu Planungs- und Beratungskosten durch ein Architekturbüro.
Durch die Auflage des Förderprogramms konnten von den 262 Leerständen in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land 59 Leerstände (rd. 22% bzw. 1/5) in einem Zeitraum von nur 2 Jahren beseitigt werden.
Hiermit wird deutlich, dass die Initiative der Verbandsgemeinde bis dato zu einer wirtschaftlichen Entwicklung und Belebung unserer Ortskerne beigetragen hat.
Angesichts der gezwungenen Einstellung des Förderprogramms möchte ich Ihnen als private Bauherren aber auch den Gemeinden unserer Verbandsgemeinde die Chance bieten, noch bis zum 31.12.2017 aktiv an der Gestaltung unserer Dörfer mitzuwirken und Sie auffordern, für beabsichtigte förderfähige Projekte einen entsprechenden Förderantrag zu stellen, sodass auch in Zukunft - Jung und Alt - in unseren Dörfern ihre Heimat finden. Die Bewilligung erfolgt sodann unter dem Vorbehalt der zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln. In diesem Zusammenhang weise ich ausdrücklich darauf hin, dass Förderanträge, die nach dem 31.12.2017 bei der Verbandsgemeindeverwaltung eingehen, nicht mehr bewilligt werden können.
Ausführliche Informationen sowie die maßgeblichen Förderrichtlinien erhalten Sie auf der Webseite der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land www.vg-wittlich-land.de. Zudem steht Ihnen als Ansprechpartner Herr Andreas Bollig (Tel.-Nr. 06571/107-358, Email: andreas.bollig@vg-wittlich-land) gerne zur Verfügung.

Ihr Dennis Junk, Bürgermeister


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-foehren.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >