Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg


Verbandsgemeinde Westerburg

Auf den Spuren des weiblichen Picasso

Die Gruppe vor dem „Haus im Schluh“ in Worpswede

Auf den Spuren des weiblichen Picasso
Kult(o)ur der Gleichstellungsstelle führte nach Worpswede

Westerwaldkreis. Paula Modersohn-Becker, eine der bedeutendsten Malerinnen des frühen Expressionismus stand bei der diesjährigen Kunstreise der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises im Mittelpunkt. Zusammen mit der Meudter Künstlerin Michaele Wirth und Joachim Wirth von der Verbandsgemeinde Westerburg war eine Reisegruppe jüngst in Worpswede unterwegs.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten während ihres Aufenthaltes verschiedene Museen in der Heimat der berühmten Künstlerkolonie, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts dort niedergelassen hatte. Künstlerischer Höhepunkt war ein Aquarell-Workshop, bei dem die Moorlandschaft als Modell diente.
Die Urenkelin des berühmten Jugendstil-Künstlers Heinrich Vogeler, Daniela Platz berichtete in einem spannenden Diavortrag neben Paula Modersohn-Becker über Clara Rilke-Westhoff und Martha Vogeler-Schröder, Künstlerinnen, die zu Lebzeiten stets im Schatten ihrer berühmten Männer standen und mit ihrem Werk erst spät zu eigenem Ruhm und Anerkennung kamen.
Insgesamt waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig, dass die Fahrt rundum gelungen war und viele abwechslungsreiche Programmpunkte bot. „Bei der nächsten Kult(o)ur sind wir sicher wieder dabei“, war das einhellige Fazit.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-hoehr.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >