Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg


Verbandsgemeinde Westerburg

725 Jahre Stadt Westerburg – Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten

725 Jahre Stadt Westerburg
Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten
Einladung zur „Eröffnungsfeier“ in der Stadthalle Westerburg

In diesem Jahr feiert die Stadt Westerburg ein besonderes Jubiläum: 725 Jahren Stadtrechte. Dieses besondere Ereignis soll in den nächsten Monaten gebührend gefeiert werden. Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag, den 22. April 2017, ab 19 Uhr im Rahmen eines bunten Musikabends in der Stadthalle Westerburg statt. Zu den Mitwirkenden zählen neben der Stadtkapelle Westerburg und deren Flötenensemble auch die Sängervereinigung 1852 Westerburg. Brasilianische Rhythmen präsentiert die heimische Musikgruppe Samba-pa-ti. Mit Gesang und Tanz bereichert wird das Programm durch Schüler der Regenbogenschule und des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Die Besucher dürfen sich bei freiem Eintritt auf unterhaltsame Stunden mit Überraschungen und Highlights freuen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Nach dem offiziellen Programm mit wenigen Reden wird die Stadtkapelle Westerburg mit zünftiger Blasmusik für Stimmung sorgen und mit bekannten Melodien auf die Tanzfläche einladen. „Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Gruppen von Westerburg herzlich eingeladen“, freut sich Stadtbürgermeister Ralf Seekatz auf viele Gäste.
Weitere Veranstaltungen
Bereits einen Tag später, am Sonntag, den 23. April, findet in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr das traditionelle Senioren-Tanz-Café im Ratssaal statt. Als Veranstalter laden Kulturring und Stadt zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Live-Musik ein. Die Besucher dürfen sich an diesem Nachmittag über den Auftritt der KKWV Kids mit ihrem Hexentanz freuen.
Am Freitag, den 5. Mai findet im Burgmannenhaus ab 19 Uhr eine Autorenlesung statt. Im schönen Ambiente des Burgmannenkellers wird Christoph Kloft, die neben dem Schlossbuch auch den neuen Limburg-Krimi „Requiem mit zwei Leichen“ vorstellen. Bereichert wird diese Lesung von Spielszenen der Theater AG der Realschule plus Westerburg. Beim zweiten Teil des Abends wird Dieter Kaiser, Stadtführer und Mitglied der Geschichtswerkstatt, berichten, wie es zur Verleihung der Stadtrechte am 2. Juli 1292 kam. Auch das Westerburger Petermännchen hat sein Kommen angekündigt und wird aus seiner Sicht an den denkwürdigen Tag erinnern.
Am Sonntag, den 21. Mai wird auch in Westerburg der Internationale Museumstag gefeiert. Die Westerburger Museen öffnen ihre Türen und laden die kleinen und großen Besucher zu einer interessanten Zeitreise ein.
Der Filmerstammtisch Westerburger Land lädt am Sonntag, den 28. Mai, ab 15 Uhr zu einem Filmnachmittag in die Stadthalle (Kleiner Saal) ein. Es werden unter dem Motto „Westerburg - damals und heute“ verschiedene Filme vorgeführt.
Am Samstag, den 26. August 2017 findet eine historische Stadtratssitzung statt. Das Petermännchen-Theater hat seine Unterstützung zugesagt und wird gemeinsam mit den Mitgliedern des Westerburger Stadtrats eine besondere Theatervorstellung präsentieren. Im Anschluss wird bei guter Musik auf dem Rathausplatz gefeiert. Der Abend wird mit einem großen Feuerwerk, welches vom Schloss abgefeuert wird, enden.
Einen Tag später, am Sonntag, den 27. August 2017 findet ein großes Stadtfest statt. Der Tag beginnt mit einem ökumenischer Gottesdienst um 10 Uhr in der Christkönig-Kirche. Um 11 Uhr fällt der Startschuss für das große Stadtfest, bei dem sich die Westerburger Vereine, Gruppierungen, Organisationen, Kindergärten und Schulen auf dem Rathausplatz präsentieren und für Spaß und Spiel sorgen. Wie im Jahre 2014 wird den Besuchern wieder ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten.
Vom 13. bis 16. November wird eine Ausstellung des Stadtarchivs stattfinden. Sie soll der Bevölkerung die Möglichkeit geben, sich die alten Kreisblätter und andere sehenswerte Veröffentlichungen im Rathaus der Stadt Westerburg anzuschauen.
(Text und Foto: Ulrike Preis)


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-hoehr.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >