Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Titelkopf

Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg


Verbandsgemeinde Westerburg

Großes Frühjahrskonzert am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Großes Frühjahrskonzert am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Man konnte es bereits dem Veranstaltungsplakat zum diesjährigen Frühjahrskonzert entnehmen: Musik macht das (Schul-) Leben schöner! Weil dem so ist, luden die Fachschaft Musik und alle Ensembles des Konrad-Adenauer-Gymnasiums am vergangenen Freitag in die Aula ein.
Zwölf ziemlich coole Kids eröffneten das aufgrund einiger Krankheitsfälle leider verkürzte, aber nicht weniger abwechslungsreiche Programm: Die Unter- und Mittelstufenband unter der Leitung von Frau Zahn präsentierte den wenige Jahre alten und allseits bekannten Hit „Cool Kids“ der Indie-Pop-Band Echosmith. Auch mit „Shut up and dance“ stellte unser jüngster musikalischer Nachwuchs unter Beweis, dass er zu Recht zum festen Bestandteil der Schulgemeinschaft gehört.
Die Gitarren-AGs der schon seit vielen Jahren mit unserem Gymnasium kooperierende Westerwälder Kreismusikschule hatten mit ihrem neuen Leiter Herr Reifferscheid ihren ersten Auftritt bei einem Schulkonzert. Gemeinsam spielten die Schülerinnen und Schüler, die alle die Klassen 5 bis 9 besuchen, zunächst „Aura Lee“, ein bekanntes amerikanisches Volkslied, bevor sie „Every breath you take“ von Sting mehrstimmig präsentierten.
Alexander Find, Schüler der MSS 13 und angehender Abiturient des Jahrgangs 2017, stand als der erste Solist des Abends auf dem Programm. Sich selbst am Klavier begleitend sang er den romantischen Popsong „I’m not the only one“ von Sam Smith, für dessen gefühlvolle Interpretation er großen Applaus erntete.
Wie viel Engagement in unseren Schülern steckt, stellte der A-Cappella-Chor in den vergangenen Wochen unter Beweis. Trotz des Ausfalls ihrer Dirigentin Frau Schätzel probten die Schülerinnen und Schüler eigenständig, um am Frühjahrskonzert auftreten zu können. Sie hatten „Hey, hey, Musik“ von Gero Schmidt-Oberländer und „Killing me softly“ von den Fugees vorbereitet und begeisterten das Publikum mit diesen ohrwurmverdächtigen Hits.
Nach der Pause betrat die von Pauline Lantermann (MSS 13) geleitete „große“ Gitarren-AG die Bühne. Das vermutlich in dieser Form zum letzten Mal auftretende Ensemble, das aus Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 10 bis 13 besteht, brachte den Zuhörern „9 to 5“ von Dolly Parton sowie „Spirits“ von den Strumbellas zu Gehör.
Bereits am Ende des vergangenen Jahres fanden sich acht Musikerinnen und Musiker der MSS 13 zusammen, um einen Beitrag für ihr Stufenkonzert einzustudieren. Der „Four Chords Song“, ein buntes Potpourri aus Hits aller musikalischer Genres, die ausschließlich aus vier Akkorden bestehen, unterhielt auch das Publikum unseres Konzertabends bestens und bescherte den Sängerinnen und Sängern sowie ihrem Pianisten Kevin Kemmerich einen gelungenen Auftritt.
Als hervorragende Entertainer bewiesen sich auch Hannah Wolf und Rebekka Dasbach. Die beiden Schülerinnen der MSS 12 musizierten die gleichnamige Komposition für Querflöte und Klavier von Scott Joplin und bereicherten so den Konzertabend um einen klassischen Beitrag.
Frau Dietze-von Keitz bot Enyas aus „Herr der Ringe“ bekannten Song „May it be“ und „Don’t stop believing“ der amerikanischen Rockband Journey mit dem Oberstufenchor sowie „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ unter Mitwirkung einiger Kolleginnen und Kollegen eindrucksvoll dar.
Auch die Schülerinnen und Schüler der Bigband sowie ihre Leiterin Frau Kloft hatten sich für den Konzertabend ordentlich in Schale geworfen. Sie beendeten das Konzert mit Irving Berlins Jazzstandard „Puttin‘ on the Ritz“ und dem eingängigen Rocksong „Learn to fly“ von den Foo Fighters.
Nach diesem kurzweiligen Programm dankte die Schulleiterin Frau Klapthor allen Musikerinnen und Musikern sowie den Ensembleleitern für ihre Beiträge, den „Bühnentauchern“ und Herrn Dietze für den guten Ton, allen Helfern auf, vor und hinter der Bühne sowie den Teams der SV und der AGEF, die alle gemeinsam zu diesem gelungenen Konzert beigetragen haben.
Der mit dem Schulkonzert erzielte Spendenerlös kommt der Fachschaft Musik sowie der in Rothenbach ansässigen der Sebastian-Stahl-Stiftung zugute und wird für die musikalische Frühförderung verwendet. Unsere Konzertbesuchern haben uns großzügig unterstützt und wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Kathrin Kloft


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-hoehr.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >