Zeitung suchen

Sie sind hier: WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Wäller Blättchen - Verbandsgemeinde Bad Marienberg

Nistertal

SF Nistertal Tischtennis

Südwestdeutsche Meisterschaften in Ingelheim

Kai Otterbach qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften bei den Ü40 - Die Gruppe überstand Kai souverän mit 3:0 Siegen, dann kam das entscheidende Viertelfinale. Dieses musste gewonnen werden, denn es gab nur 4 Plätze. Im Spiel gegen Holger Schwierz lief nicht viel, sehr nervös alles und vollkommen ohne Konzept. Zum Schluß siegte der glücklichere und der der es mehr wollte - Kai! Knappes Ding mit 3:1 und viel Dusel. Im Halbfinale gegen Kumpel JOBA (Joachim Baustert) aus Simmern siegte auch der der es mehr wollte - nicht Kai! Egal - Qualifikation geschafft. Ein weiteres Zubrot war der 3. Platz im Doppel mit Ralf Holzmann vom TV Feldkirchen. 2x 3. und qualifiziert - was will an mehr? An Pfingsten in Dillingen an der Donau startet das Event!

Seniorinnen 40:

Hier gab es einen kleinen Skandal. Claudia Benard wurde ein wenig „verschaukelt“. Ihr gelang in der starken 3er Gruppe ein Sieg gegen Becker bei einer Niederlage gegen Schultz. Im letzten Gruppenspiel spielten dann beide Pfälzerinnen gegeneinander und von 6 möglichen Ergebnissen wurde zufällig das einzige erspielt wo beide weiter kamen. Sehr schlecht von der Turnierleitung diese Spielreihenfolge zu gestatten! Im Doppel unterlag Claudia Benard im Viertelfinale mit Partnerin Timea Daamen aus Rheinhessen.

Verbandsoberliga Herren

17.03.18 SF Nistertal I -

SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim 7:9

Ohne die Skiurlauber Moritz und Felix Beib und ohne Johannes Rahn rechnete man sich genau NULL aus denn das Hinspiel wurde in kompletter, voller Montur nur 9:7 gewonnen. Die neu gestellten Doppel stachen dann allerdings: 3:0! Sensationeller Sieg von Florian Schneider und Yannic Müller gegen das Spitzendoppel. Danach besiegte Kai Otterbach seinen Nichtlieblingsgegner Schwierz recht deutlich und es stand 4:0. Kurze Zeit später allerdings 4:4. Dann 7:4 und ein Punkt war in Reichweite. Leider gingen ab Brett 3 inkl. Schlußdoppel alle Spiele weg, teilweise sehr unglücklich (Rainer Beib hatte in der Mitte Matchbälle!!!). Nach tollem Spiel musste leider ein 7:9 notiert werden!

Ergebnisse: Otterbach/Binge 1:1 Müller/Schneider, F. 1:0 Beib/Schneider, C. 1:0 Kai Otterbach 2:0 Yannic Müller 1:1 Felix Binge 0:2 Rainer Beib 0:2 Chris Schneider 0:2 Florian Schneider 1:1

24.03.18 TTC Wirges II - SF Nistertal I 6:9

Aus den verbleibenden 3 Spielen musste noch ein Punkt geholt werden um auf der ganz sicheren Seite zu sein und auch keine Relegation spielen zu müssen. Das sollte und wurde in Wirges „erledigt“. Die Skiurlauber kamen zum Glück pünktlich zum Spiel, waren alleerdings nicht wirklich in „Vollform“. 2:1 in den Doppeln, vorne 2 durch Kai und Moritz stand wie zu erwarten war neben sich. In der Mitte überzeugte Yannic Müller und auch Felix Binge hielt den Abwehrspezialist Marcel Müller auf Distanz. Hinten dann sehr kurios. Erster Durchgang 0:2. Felix Beib unterlag überraschend dem Lautzenbrücker Luca Schneider und Ergänzungsspieler Benni Stahl traf überhaupt kein Ball. Bei 6:7 kam wieder das 3. Paarkreuz dran und die Hoffnung ob der ersten Runde war nicht wirklich extrem hoch. Felix Beib kämpfte aber was das Zeug hielt und rang den ebenfalls großen Kämpfer Michel Müler nach 0:2 nieder - Respekt! Und Benni Stahl spielte auf einmal auch sau stark und schlug Luca Schneider mit 3:1. Obwohl das Schluss-Doppel ein bisschen früher schon gewonnen wurde zeigte Benni eine ansprechende und kämpferisch hervorragende Leistung - hat Spaß gemacht!

Ergebnisse: Otterbach/Beib, M 1:0 Müller/Stahl 0:1 Beib, F/Binge 1:0 Kai Otterbach 2:0 Moritz Beib 0:2 Yannic Müller 2:0 Felix Binge 1:1 Felix Beib 1:1 Benni Stahl 1:1

2. Rheinlandliga Herren

10.03.18 TTF Oberwesterwald - SF Nistertal II 5:9

Starker Auswärtssieg der natürlich durch das fehlen des Spitzenspielers Kosak relativiert wurde. Aber: Punkte sind Punkte und die waren wichtig! Die Doppel gingen mit 2:1 an die Sportfreunde. Vorne gelang „trotzdem“ nur ein Punkt. Ab Position 3 war aber alles im Griff und es verlor nur noch Sascha Müller gegen den guten jugendlichen Bastian Gehlbach.

Ergebnisse: Geppert/Müller, J. 1:0 Beib/Schneider, F. 0:1 Müller, S./Schneider, C. 1:0 Marc Geppert 1:1 Rainer Beib 0:2 Sascha Müller 1:1 Jörn Müller 2:0 Chris Schneider 2:0 Florian Schneider 1:0

24.03.18 TTC Mülheim-Urmitz/Bhf II - SF Nistertal II 5:9

Durch den Sieg in „Müllem“ ist auch die Zweite aller Sorgen entledigt. 5 Punkte Vorsprung sind genug! Wiederum 2:1 Doppel und wieder nur ein Punkt oben. Wieder war es egal weil nur ein weiterer Punkt abgegeben wurde (diesmal Herr Weyand). Schöner Erfolg durch Mannschaftliche Geschlossenheit!

Ergebnisse: Geppert/ Schneider, C. 1:0 Beib/Schneider, F. 1:0 Müller, S./Weyand 0:1 Marc Geppert 0:2 Rainer Beib 1:1 Sascha Müller 2:0 Chris Schneider 2:0 Florian Schneider 2:0 Andreas Weyand 0:1

1. Bezirksliga Herren

10.03.18 SF Nistertal III - SSV Hattert 8:8

17.03.18 SF Nistertal III - ASG Altenkirchen 0:9

24.03.18 VfL Dermbach - SF Nistertal III 9:1

Ganz starke Leistung gegen Hattert führte zum 2. Punkt der Saison. Ergänzungsspieler Andreas Weyand (eigentlich 2. Mannschaft) trug mit 2 Einzel und 2 Doppelerfolgen extrem dazu bei. Die beiden anderen Spiele vergessen wir einfach…

1. Kreisklasse Herren

10.03.18 SF Nistertal IV - VfB Kölbingen/Möllingen 6:9

17.03.18 SC Westernohe II - SF Nistertal IV 9:4

2 Niederlagen für die Vierte die extrem mit Aufstellungssorgen zu kämpfen hat.

Verbandsoberliga Damen

10.03.18 SF Nistertal - VfR Simmern 8:2

Überraschend deutlich wurde der direkte Konkurrent um den Relegationsplatz ZWEI mit 8:2 besiegt. Es lief „wie schnuff“ von Beginn an. Ergebnisse: Buchner/Metz 1:0 Kosak/Benard 1:0 Franziska Buchner 2:0 Anna Kosak 1:1 Miri Metz 2:0 Claudia Benard 1:1

17.03.18 TTG Hargesheim/Roxheim - SF Nistertal 4:8

Auch beim vorletzten Spiel bei der erfahrenen TTG brannte nix an.

Ergebnisse: Buchner/Metz 1:0 Groß/Benard 0:1 Franziska Buchner 3:0 Miri Metz 2:0 Claudia Benard 1:2 Desi Groß 1:1

Regionspokal am 25.3.18 in Herdorf

Herren1: Sieg! (4:0, 4:0)

Die Herren (Kai Otterbach, Yannic Müller und Felix Binge) konnten sich fast nicht wehren gegen die Titelverteidigung! Im Halbfinale trat Höhn fast als TTC Ailertchen auf (nur ein Spieler aus der ersten Mannschaft!) und im Finale fehlte dem VfL Kirchen der Einser Steffen Rosenthal aufgrund Rückenbeschwerden. Also gaben die Sportfreunde gar kein Spiel ab und kämpfen jetzt am 15.4.18 in Ahrweiler um den Pokalsieg des TTVR und die Qualifikation zu den Deutschen Pokalmeisterschaften der unteren Klassen!

Damen: Niederlage! (1:4)

Im direkten Endspiel gegen die ASG Altenkirchen II lief von Anfang an nichts. Anna Kosak, Claudia Benard (Ehrenpunkt!) und Miri Metz fanden kein Rezept gegen starke Altenkirchenerinnen!

Verbandsoberliga Herren

Sportfreunde Höhr-Grenzhausen - SF Nistertal I 2:9

Unglaublich deutlicher Sieg der Nistertaler in Höhr-Grenzhausen. Es ging gut los mit dem Gewinn aller Doppel. Da wurden die Weichen bereits gestellt. Ein überragender Johannes Rahn im vorderen Paarkreuz erhöhte auf 4:0. Bei Kai lief es nicht Rund. „Bestimmt“ lag es am Stromausfall in der Halle die für eine lange Unterbrechung sorgte. Kai unterlag Steven Brixius mit 2:3. Das war es aber auch schon fast von den „Höhrern“. Moritz bezwang nach anfänglichen Problemen den Ex-Nistertaler Janus Horn und Yannic Müller hatte keine Probleme mit Sebastian Ströher. Felix Binge war mit ein wenig Glück siegreich gegen Marc Gewehr. Felix Beib kam mit der cleverness von Markus Ströher nicht zurecht und unterlag zurecht. Nach glücklichem Sieg von Kai und souveränem Erfolg von Jo war die Messe gelesen - STARK!

Ergebnisse: Otterbach/Beib,M. 1:0 Rahn/Müller 1:0 Binge/Beib,F. 1:0 Kai Otterbach 1:1 Johannes Rahn 2:0 Moritz Beib 1:0 Yannic Müller 1:0 Felix Binge 1:0 Felix Beib 0:1

2. Rheinlandliga Herren

TV Eintracht Cochem - SF Nistertal II 8:8

Sensation! Seit ich denken kann der erste Punkt in Cochem (stimmt wahrscheinlich nicht - ist aber gefühlt so). Bereits die Doppel wurden mit 2:1 gewonnen am Freitag Abend an der Mosel. Klare Verhältnisse dann in den ersten beiden Paarkreuzen. Vorne gab es nix zu holen und in der Mitte wurde alles nach Hause gebracht! Hinten dann überraschend „wenige“ Punkte von Andreas Weyand und Benni Stahl. Das beide gegen Berke verlieren war nicht geplant!!!! Immerhin ein 2:2. Im Schlussdoppel unterlagen dann Marc Geppert und Chris Schneider nach 2:1 Führung mit 2:3 - schade, aber O.K.!

Ergebnisse: Geppert/Schneider,C. 1:1 Beib/Stahl 1:0 Müller, S./Weyand 1:0 Marc Geppert 0:2 Rainer Beib 0:2 Sascha Müller 2:0 Chris Schneider 2:0 Andreas Weyand 1:1 Benni Stahl 1:1

SF Nistertal II - TTV Andernach 4:9

Damit rechnete niemand. Kaum angefangen stand es 0:6. Schwer zu reparieren…hat auch nicht geklappt! Hinten waren die Sportfreunde überlegen, kamen aber nur einmal dran. Schlechtes Spiel, schlechtes Ergebnis, schlechter Auftritt der „Zweiten“!

Ergebnisse: Geppert/Schneider,C. 0:1 Mohr/Müller,J. 0:1 Beib/Weyand 0:1 Marc Geppert 0:2 Rainer Beib 0:2 Pierre Mohr 1:1 Jörn Müller 1:1 Chris Schneider 1:0 Andreas Weyand 1:0

1. Bezirksliga Herren

TTC Harbach - SF Nistertal III 9:0

Wenig Feder lesen machten die Harbacher mit der „Dritten“. Nicht unbedingt in Bestbesetzung, dafür aber mit einem tollem Team ging die Reise nach Harbach. Gegen tolle Gastgeber war nix drin, trotzdem hatten alle viel Spaß und 2 - 3 Pünktchen wären eventuell möglich gewesen.

Ergebnisse: Pearce/Relet 0:1 Rech/Breuer 0:1 Kreckel/Mosbach 0:1 Johannes Rech 0:1 Luca Breuer 0:1 Phil Pearce 0:1 Sebastian Relet 0:1 Piff Kreckel 0:1 Kerstin Mosbach 0:1

TTVR Pokal der Senioren in Neuwied-Engers

Am Sonntag bei schönstem Wetter machten sich Sebastian Relet, Andreas Weyand und Kai Otterbach auf den Weg nach Engers um die dortige Meisterschaft (Qualifikation für die Südwestdeutschen Meisterschaften) auszutragen. Von den 8 Regionen stellten nur 3 eine Mannschaft - sehr sehr schwach und schade!

Die Mannschaft aus Pellenz war überfordert und unterlag 2x 4:0. Also gab es ein Endspiel zwischen der TTSG Weißenthurm/Kettig und den SF. Der Aufstellungspoker wurde gewonnen und man war bester Dinge. Die ersten 3 Einzel waren eigentlich klar und das erwartete 1:2 trat ein. Dann kam das vorentscheidende Doppel. Dort unterlagen Kai und Andreas mit 3:1 (2 Sätze mit 12:10) und somit war auch das ganze Spiel verloren. Schade! Trotzdem eine lustige Mannschaft, schöner Tag, wenn auch nicht erfolgreich!

Ergebnisse:

Sebastian Relet 0:2 Andreas Weyand 0:1 Kai Otterbach 1:0 Otterbach/Weyand 0:1

Vorschau:

Am kommenden Sonntag stehen die TTVR-Pokalmeisterschaften auf dem Programm. In Altenahr versucht die erste Mannschaft den Sprung zu den Deutschen Meisterschaften der unteren Klassen zu erreichen. Schweres Unterfangen aber nicht Hoffnungslos……

Los geht es um 10:00 Uhr am frühen Sonntag morgen, 15.4.18!

Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-hoehr.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >