Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Mitteilungsblatt Verbandsgemeinde Altenkirchen (Westerwald)
Titelkopf

Mitteilungsblatt Verbandsgemeinde Altenkirchen (Westerwald)


Verbandsgemeinde Altenkirchen

25 Jahre im öffentlichen Dienst

Erster Beigeordneter Heinz Düber (rechts) überreichte Stephanie Hütt (4. v. links), Nadine Heidepeter (Mitte) und Sandra Kanthak (3. v. rechts) im Beisein von Büroleiter Fred Jüngerich (links), dem Personalratsvorsitzenden Mathias Rabsch (3. v. links) und den Fachbereichsleitern die Urkunden. Foto: R. Seuser

25 Jahre im öffentlichen Dienst

Seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst sind Nadine Heidepeter aus Almersbach und Stephanie Hütt aus Fluterschen. Der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Heinz Düber dankte ihnen im Rahmen einer Feierstunde für die der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste sowie das persönliche Engagement und überreichte jeweils eine Urkunde und ein kleines Geschenk.
Nadine Heidepeter absolvierte ab 1992 eine dreijährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Verbandsgemeinde Altenkirchen. Nach bestandener Prüfung war sie zunächst eine Zeitlang bei der VG-Kasse im Einsatz. Im Dezember 1997 wechselte sie zu den Verbandsgemeindewerken. Seit August 2004 ist sie nun beim Fachbereich Bürgerdienste tätig.
Stephanie Hütt wurde im August 1992 als Dienstanfängerin für den mittleren nichttechnischen Dienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen eingestellt. Im August 2003 erfolgte ihre Ernennung zur Beamtin auf Lebenszeit. In den Jahren 2015/2016 absolvierte sie eine Fortbildungsqualifizierung für den gehobenen nichttechnischen Dienst und wurde im Juli 2016 zur Verbandsgemeindeoberinspektorin ernannt. Bereits seit Beendigung ihrer Ausbildung im Jahr 1995 ist Stephanie Hütt beim Fachbereich Infrastruktur, Umwelt und Bauen tätig.
Gleichzeitig wurde im Rahmen dieser Feierstunde der Erzieherin Sandra Kanthak mit Wirkung vom 1. August dieses Jahres die Leitung der Kindertagesstätte Mehren übertragen.
Personalratsvorsitzender Mathias Rabsch übermittelte die Glückwünsche der Kolleginnen und Kollegen.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-hoehr.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >