Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Bad Königer Stadtnachrichten und Badeblatt


Bad König

Eine Stunde, die sich gelohnt hat

Frisch gestrichen und für die Zukunft präpariert präsentiert sich das Spielhäuschen im Lustgarten. Foto: Sandra Schäfer.

Bürgerliches Engagement ist gar nicht so schwer. Wer bereit ist, Kinder zu vertreiben, sie vom Spielen abzuhalten und eine gute Stunde zu investieren, kann viel Gutes tun.

Eine Gruppe des ev. Kindergartens mit dem Namen „Maxiflöhe“ hielt bezeichnender Weise das Spielhäuschen im Lustgarten besetzt, als Sandra Schäfer und Jörg Hechler zu ihrem Arbeitseinsatz in der vergangenen Woche auf dem Spielplatz hinter dem Bad Königer Schloss eintrafen.

Neben den Kindern musste auch der Spielsand aus dem Häuschen und den Ritzen weichen, bevor das Team seine eigentlich gute Tat vollbringen konnte: Die kleine Hütte auf dem Spielgelände wurde von den beiden Freiwilligen mit Wetterschutzfarbe angestrichen, damit es die nächsten Jahre übersteht und den Jüngsten beim Spielen weiterhin Freude bereitet.

Diese Maßnahme war nötig und kam im richtigen Moment. Nicht nur, dass das Holz die Farbe dankbar in sich aufsog. Auch das Wetter spielte in diesem Jahr hervorragend mit.

Bei den letzten Anläufen meinte es Petrus nicht so gut mit dem bürgerlichen Engagement der Spielplatzinitiative und stellte manche Gruppenmitglieder vor echte Geduldsproben. Das Streichen und andere Tätigkeiten mussten in der Vergangenheit wegen Regens mehrfach verschoben werden, was gelegentlich zu einer gewissen Trostlosigkeit führte.

Dass jetzt alles wieder gut ist, daran besteht kein Zweifel. In neuem Glanze strahlte die kleine Hütte vergangene Woche mit der Sonne um die Wette. Und beim zeitlichen Aufwand zeigten sich die zwei Ehrenamtlichen ebenfalls sehr zufrieden. Nach kaum mehr als 60 Minuten hatten sie ihr Werk vollendet.

Auch wenn sich einige wünschen, dass es immer so bliebe, ist nichts beständiger als der Wandel. Daher gilt es, immer wieder anzupacken und sich den nächsten Herausforderungen zu stellen.

Auf die Spielplatzinitiative warten bereits neue Aufgaben und wer sich daran beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen sich unter der Emailadresse spielplatzinitiative-badkoenig@t-online.de zu melden.

Aktivitäten der Spielplatzinitiative

Zurzeit beschäftigt sich die Gruppe mit der Gestaltung des Spielplatzes in der Magdeburger Straße, auf dem das zentrale Spielgerät aufgrund des TÜV-Berichtes abgebaut werden musste. Zudem steuert sie einen vierstelligen Geldbetrag aus Spenden und Wohltätigkeitsveranstaltungen zum Spielplatz in Etzen-Gesäß bei.

Außerdem sind Überlegungen im Gange, eventuell einen Bike-Park oder einen Bolzplatz zu unterstützen. Genauso wird über die Einrichtung einer Spielwiese im Kurpark nachgedacht.

Im vergangenen Monat organisierte die Initiative einen Kinderflohmarkt. Anlässlich des Bad Königer Pfingstmarkts (5.6.2017) soll eine Verlosung mit dem Glücksrad durchgeführt werden. Beim Französisch-Deutschen Straßenfest (7.7.2017) werden Waffeln gebacken und für den guten Zweck verkauft.

Wer die Spielplatzinitiative mit Spenden für das Glücksrad und die Waffeln unterstützen möchte, kann Sachpreise (z.B. Spiel- oder Schreibwaren) sowie Zutaten für die Backware im AWO-Jugendtreff der Stadt Bad König, Schulstraße 7 während der Öffnungszeiten montags, mittwochs und freitags immer von 14:30 bis 18:30 oder nach Vereinbarung abgeben. Der Kontakt zum Jugendpfleger, Lutz Schröder, ist unter l.schroeder@awo-odenwald.de und 06063 951 92 90 möglich.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

service(at)wittich-forchheim.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >