Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Bad Königer Stadtnachrichten und Badeblatt


Bad König

Rund um das „Hören“ die Welt entdecken

Foto: Daniela A. Jäger

Wenn Piraten „Earsinnig hören“, essen Bad Königer 60 Jahre altes Eis

Hören ist ein Teekesselchen“, so ein Schüler der Grundschule Bad König. „Einmal höre ich jemanden zu, das andere Mal höre ich auf jemanden.“

Damit hat der Junge nicht ganz Unrecht, denn das Hören ist eine der ersten Fähigkeiten, die der Mensch schon vor seiner Geburt entwickelt. Erst später muss jeder das ZU-hören erlernen. Das Zuhören konnten die Kinder der Grundschule mit der Abtl. Förderschwerpunkt Sprachheilförderung (Klassen 4aS und 3b GS) entdecken.

Das Projekt „Earsinnig hören“ wird von der Stiftung Zuhören in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen angeboten. Die SchülerInnen werden dabei mit den Grundlagen des Zuhörens spielerisch vertraut gemacht. Sie bekommen Einblick in Radioproduktionen und gestalten auch kurze Hörstücke.

Die beiden Teamerinnen Frau Bonifer und Frau Spatz nahmen gemeinsam mit den Kindern ein Piratenhörspiel und ein Interview mit dem Bad Königer Eismacher Michael Vetter auf.

Neben der Entwicklung und Produktion eines Piratenhörspiels konnten die Kinder ihre selbst formulierten Fragen an den Eismacher Michael Vetter, Inhaber des Eisparadies Dolce Vita, stellen. So erfuhren sie, dass die Rezepte der Familie Vetter aus Italien stammen und über 60 Jahre alt sind.

Abgeschlossen wurde der Projekttag mit einer Radio-Bühnen-Show am Nachmittag. Bei der Show waren nicht nur die beiden Audioaufnahmen zu hören, sondern auch weitere selbst geschriebene Stücke. Wir hörten Nachrichten aus der Lügenpresse, das neueste vom Sport und den Wetterbericht mit aufkommenden Regenschauern aus Zuckerbonbons. Nachzuhören sind die Audiodateien auf der Webseite: www.zuhoeren.de/home/projekte/schule-jugend-einrichtungen/earsinnig-hoeren/2015-2016/hessen.html

Wir danken den beiden Teamerinnen Frau Spatz und Frau Bonifer für ihren Einsatz und ihre Kreativität sowie dem Förderverein der Sprachheilschule Bad König für ihre tatkräftige Unterstützung.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

service(at)wittich-forchheim.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >