Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Groß-Bieberauer Anzeigeblatt


Groß-Bieberau

Verschwisterungskomitee der Stadt Groß-Bieberau

Wochenende mit prähistorischen Eindrücken

Am Freitag, dem 02. Juni trafen sich zu früher Stunde rund 40 Personen am Sportheim, um die Reise mit dem Bus nach Südfrankreich in die Partnerstädte Montmeyran und La Baume Cornillane anzutreten. Auch mit dem PKW machten sich einige auf den Weg, so dass die Delegation aus Groß-Bieberau 62 Personen betrug.
850 Autobahnkilometer und leider auch einige Staus später - die aber in froher Erwartung des vor der Gruppe liegenden Wochenendes in guter Stimmung ertragen wurden - fanden sich alle am Salle des Fêtes in Montmeyran wieder. Nach der herzlichen Begrüßung durch das Comité de Jumelage sowie die Bürgermeister Bernard Brunet und Jean Meurillon gab es ein "Verre d'amitié" und die Vorsitzenden Jean-Luc Fessier und Marie Descloseaux stellten die Gastgeber und Gäste einander vor. Schließlich verbrachten alle den ersten Abend bei ihren Gastfamilien.
Der Samstag begann mit einer Sitzung der Verschwisterungskomitees, bei der zukünftige Begegnungen und Schwerpunkte der gemeinsamen Arbeit besprochen wurden (s. unten). Anschließend tagten die Stadtverordneten und -räte von Montmeyran gemeinsam mit denjenigen Bieberauer Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls der Delegation angehörten. Dabei gab es Präsentationen, die der Erläuterung der politischen Ebenen und Gremien in Frankreich und in Deutschland dienten. Es war für alle sehr informativ - gibt es doch Unterschiede, aber auch vieles, was vergleichbar ist. So sind z. B. die Herausforderungen für Gemeinden und Städte im ländlichen Raum in Frankreich und Deutschland ähnlich und so gibt es gewiss den einen oder anderen Sachverhalt, bei dem man voneinander lernen kann. Wir werden darüber in einer der folgenden Ausgaben berichten.
Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und viele besuchten mit ihren Gastgebern den Mittelaltermarkt im nahegelegenen Crest, bummelten durch Valence oder gingen einfach in und um La Baume und Montmeyran spazieren. Am Abend bestand die Möglichkeit, die erst kürzlich fertiggestellte Kinderkrippe von Montmeyran zu besichtigen. Dann fand ein geselliger Abend im Festsaal von La Baume statt. Ein leckeres Buffet war von den Gastgebern zusammen gestellt worden und bei lockerer Musik von der Band Middle mood, netter Unterhaltung - nicht ohne das eine oder andere Glas Clairette de Die, spendiert vom französischen Verschwisterungskomitee - genossen alle die fröhliche Atmosphäre.
Am Sonntag hatte das Comité der französischen Gastgeber einen ganz besonderen Ausflug geplant, der in die Nachbildung der paläolitschen Grotte von Chauvet in der Ardèche führte. Die sehr interessante Führung war angesichts der einzigartigen Höhlenmalereien, die es dort zu sehen gibt, für alle unglaublich beeindruckend. Der weitere Weg führte die Gruppe zu den Gorges de l'Ardèche, wo natürlich der berühmte "Pont d'Arc" bestaunt und fotografiert werden konnte. Die Ausblicke von der Straße ins Flusstal dieser südfranzösischen Region können zurecht als atemberaubend bezeichnet werden.
Als dann am Montag nach dem obligatorischen Gruppenfoto und einem sehr herzlichen Abschied die Bieberauer wieder in den Bus stiegen, um den Heimweg anzutreten, waren sich alle einig: es war ein tolles Wochenende! Vielen Dank an die Mitglieder des französischen Comité de jumelage, die dieses wunderbare Programm organisiert haben!
Vive l'amitié franco-allemande!
P.S.: wie geht es im Programm nun weiter?
• Vom 09.07. – 16.07.2017 wird das Sommercamp in Groß-Bieberau stattfinden (Infos zum Programm sowie Anmeldeformulare für die jeweiligen Ausflüge gibt es im Rathaus bei Lydia Müller);
• im Sommer findet auch der Austausch deutscher und amerikanischer Jugendlicher aus Millstadt statt; die amerikanischen Jugendlichen werden am 23.06. mit einer „Welcome-Party“ willkommen geheißen.
• eine Delegation aus Montmeyran wird an Himmelfahrt 2018 (10.-13.05.2018) nach Groß-Bieberau kommen.
• geplant ist auch eine Reise nach Millstadt im Frühjahr; nähere Informationen dazu demnächst hier im Blättchen
• außerdem werden wir mit dem Verschwisterungskomitee auch am Weihnachtsmarkt mit einem Stand (Clairette, Crêpes, Brownies u.a.) vertreten sein.
Kirsten Gebhard-Albrecht, Vorsitzende


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

service(at)wittich-forchheim.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >