Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Groß-Bieberauer Anzeigeblatt
Titelkopf

Groß-Bieberauer Anzeigeblatt


Groß-Bieberau

TSG 1892 Groß-Bieberau - Handball - Weibliche D-Jugend der Falken Groß-Bieberau/Modau wird Turnier Zweiter.

Foto: Albert Gehrhardt.

Weibliche D-Jugend der Falken Groß-Bieberau/Modau wird Turnier Zweiter
Die W-D Jugend war am Pfingstsamstag den 03.06.17. bei herrlichem Sonnenschein auf dem Handball Turnier in Fürth/Krumbach zu Gast. Es gab insgesamt 140 Anfragen für das Pfingstturnier 2017 und 116 Bestätigungen, was von einer guten Resonanz zeugt.
Zum Auftaktspiel in unserer Gruppe traf man auf Rasen gegen die HSG Fürth/Krumbach 1, gegen die wir nach 15 Minuten Spielzeit mit 5:1 Toren gewannen. Ein verheißungsvoller Auftakt in das Turnier!
Das zweite Spiel gewannen unsere Mädels mit 8:2 gegen die Mannschaft der HSG Isenburg/Zeppelinheim.
Beim dritten Gegner dem TSV Birkenau ging es um den vermeintlichen Gruppensieg, denen unsere Mädels nach einem zwischenzeitlichen 0:2 in ein 8:4 Sieg umdrehten konnte, somit war der Gruppensieg perfekt.
In der anderen Gruppe spielten die HSG Fürth/Krumbach2, die HSG Nieder-Roden, JSG Eltville/GW Wiesbaden, und die HSG Bensheim/Auerbach.
Es fand nun das Spiel um den Turniersieg zwischen der HSG Bensheim/Auerbach und der JSG Groß-Bieberau/Modau statt, was aber unter keinen guten Voraussetzungen stattfand, denn es begann zu Regnen und es macht generell mit Turnschuhen und nassen Händen keine Freude ein Handballspiel zu bestreiten, aber sei es drum. Es zeigte sich im Spiel das unser Gegner spielerisch und technisch uns überlegen war, aber wir hatten auch unsere Chancen die man leider nicht in Tore ummünzen konnte.
So verlor man verdient mit 0:6 Toren gegen den verdienten Turniersieger die HSG Bensheim/Auerbach. Die Mannschaft das Trainerteam und die Eltern freuten sich trotzdem um den zweiten Platz.

Nun geht es darum die Fehler im Training abzustellen, und die Mannschaft des Trainerteams Th. Schwebel/A.Gehrhardt weiter zu entwickeln und dem Saisonstart 2017/18 Ende September entgegen zu sehen. Wir sind auf einem guten Weg, wenn alle ins Training kommen und mit ziehen.
Es spielten: Estera Stasiak, Majella Schwebel, Sedonie Specht, Josie Perez, Paula Hornig, Maira Feick, Maren Derge, Sienna Schütz, Lena Streichsbier, Isabell Schäfer.
A. Gehrhardt/Th. Schwebel


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

service(at)wittich-forchheim.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >