Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Mitteilungsblatt der VG Gemünden a. Main


Gräfendorf

Breitbandversorgung Gemeinde Gräfendorf

Breitbandversorgung Gemeinde Gräfendorf

In allen Ortsteilen der Gemeinde Gräfendorf ist nun schnelles Internet bis 50Mbit/s verfügbar. Davon profitieren alle Haushalte. Am Mittwoch, den 29.03.2017 war dazu die offizielle Übergabe durch Regionalmanager Michael Gstädtner der Deutschen Telekom an den Breitbandpaten und Bauamtsleiter der VG Gemünden Johannes Schmelz und Bürgermeister Alfred Frank.
Nach längerer Planung, Antragstellung und Bauvorbereitung ist Gräfendorf nun mit allen Ortsteilen und Weilern an das schnelle Internet angeschlossen. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Das Verfahren wurde durch die Aussicht auf Fördergelder und einem Gemeinderatsbeschluss eingeleitet. „Das Verfahren hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen.“, bestätigte Bauamtsleiter Johannes Schmelz. Für die Ortsteile Weickersgrüben und Michelau wurden die Einrichtungen von der HabNet Hammelburg ausgeführt. Die Deutsche Telekom erhielt einen Zwölfmonatsvertrag für die verbleibenden Ortsteile und konnte bis November 2016 die komplette technische Einrichtung bereitstellen. Nun sind alle Ortsteile sowie die Außenbereiche in der Seemühle, Seewiese, Papierfabrik und das Hofgut Hurzfurt sowie der Eidenbacher Hof mit schnellem Internet bis 50Mbit/s in der Empfangsrichtung (Download) und 10Mbit/s in der Senderichtung (Upload) angeschlossen. Dazu wurden mehrere neue Kabelverzweiger (KVz) in allen Ortsteilen aufgebaut und neue Glasfaserkabel bis zu diesen grauen Kästen eingezogen. „Langsam war gestern, heute sind wir schnell unterwegs auf der Datenautobahn.“, sagte Bürgermeister Alfred Frank. „Damit wird das Leben und Arbeiten in Gräfendorf noch attraktiver. Wir danken den beteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit. Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen. Jeder Bürger muss aber selbst aktiv werden. Sollte das Datenvolumen nicht ausreichen, können sich die Bürger bei Bürgermeister Alfred Frank melden. Dann wird die Technik nachgerüstet, um auf mindestens 30 Mbit/s zu kommen.
Gemeinde Gräfendorf
gez.
Alfred Frank
1. Bürgermeister


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

service(at)wittich-forchheim.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >