Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Asslar - Die Woche
Titelkopf

Asslar - Die Woche


Asslar

1 / 1 Gold für Gerhard Götz

Heinz-Gerhard Götz und Annegret Bourcarde schieden aus ihren Ämtern und wünschten dem neuen Vorstand Tim Götz, Janina Götz, Isabella Rothermund und Kassierer Jan MArc Martin eine gute Hand (v.l.).

Gold für Gerhard Götz
Die Jahreshauptversammlung des Backhausteams Klein-Altenstädten brachte entscheidende Änderungen: Der 1. Vorsitzende Gerhard Götz und die Schriftführerin Annegret Bourcarde kandidierten nicht mehr für ihre Ämter. Neuer Vorsitzender ist Tim Götz und zur neuen Schriftführerin wurde Janina Götz gewählt. Da Tim Götz zuvor als 2. Vorsitzender tätig war, musste dieses Amt außerhalb des Turnus neu besetzt werden, so dass Nachfolgerin Isabella Rothermund für zwei Jahre gewählt wurde. Heinz-Gerhard Götz wurde von Bürgermeister Roland Esch (FWG) für seine Verdienste um den Verein mit der Ehrenmedaille der Stadt Aßlar ausgezeichnet. "Angefangen hat alles mit dem 1. Backhausplatzfest in 1991, das von Anliegern und Jugendlichen durchgeführt wurde, die den Platz als Treffpunkt nutzten", erinnerte Esch. Aus finanziellen und Haftungsgründen, wurde 1998 der Verein gegründet und Gerhard Götz war seither der 1. Vorsitzende. "Zweck des Vereins ist laut Satzung die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz, Jugend- und Altenhilfe, öffentlichem Gesundheitswesen, Sport sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen", so Esch weiter. Das nötige Geld für das soziale Engagement generiert der Verein, der maßgeblich von dem Geehrten geprägt wurde, neben dem Backhausplatzfest, mit der Teilnahme am Stadtfest, seit 2004 mit dem Zwitscherfest am 1. Mai und seit 2013 mit der Teilnahme am Weihnachtsmarkt. "Bis 2007 hat der Verein so mehr als 22000 Euro an soziale Einrichtungen gespendet", so Esch und freute sich, das Backhausteam seit der Gründung bei der Aßlarer Bürgerstiftung zu haben. "Auch für die Jugendarbeit setzt sich Gerhard beispielhaft ein." Die Vielzahl und Vielfalt der Aßlarer Vereine mache die Gesellschaft aus und ohne die Funktionäre dahinter gehe nichts. "Ich danke im Namen der Stadt für dieses tolle Engagement und hoffe auf eine erfolgreiche Zukunft, die wir von städtischer Seite gerne unterstützen", so Esch. Götz dankte für die gute Zusammenarbeit: "Da gibt es immer ein offenes Ohr - unser Bürgermeister weiß, wie die Bürger ticken!" Im Rahmen der Ehrungen wurden Wolfgang Wellstein, Jacqueline Müller, Jan Marc Martin und Samantha Götz für zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Rückblickend dankte Götz für 2016 und seine gesamte Amtszeit für die große Unterstützung der Mitglieder, die in der Tat als Team arbeiten und bei den Aktivitäten des Vereins immer rege dabei sind.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-herbstein.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >