Zeitung suchen


Sie sind hier: LINUS WITTICH Medien KG > Produkte > Online-Lesen > Asslar - Die Woche


Asslar

Blicki blickt's in Aßlar

Blicki blickt's in Aßlar
Acht Klassen der Jahrgangsstufen zwei und drei der Grundschule in Aßlar erlebten am Dienstag einen spannenden Morgen: "Blicki blickt's" eine Verkehrssicherheitsinitiative des blicki e.V., die von der SITA Deutschland GmbH ins Leben gerufen wurde, war zu Gast und die Kinder konnten mit Blicki dem Känguru eine Menge über die Gefahren im Straßenverkehr lernen. An vier Stationen wurden sie spielerisch an Situationen heran geführt, die Kinder im Straßenverkehr schnell über- und Unfälle herausfordern. Das Blicki-Team kam mit einem waschechten Müll-Auto, bot Schwarzlicht-Theater und viel Aktivität. Mit der Blicki-Vorlesegeschichte ging es in der Aula los, mit der die typischen Gefahren für Kinder im Straßenverkehr, insbesondere ausgehend von einem LKW, deutlich wurden. Mit Übungen und Spielen für Augen und Ohren konnte die eigene Reaktionsfähigkeit mit vollem Körpereinsatz getestet werden. Auf dem Schulhof ging es weiter mit Schätz- und Laufspielen zum Thema Anhalteweg. Bei einem Wettlauf wurden die Kinder selbst zum Fahrzeug und mussten aus voller Bewegung stoppen. Dabei wurde schnell klar, das Autos nicht sofort stehen bleiben, sondern einen Anhalteweg brauchen und dass ein Auto auf seinem Anhalteweg immer noch schneller sein kann als ein laufendes Kind. Riesenspaß machte natürlich der riesige Müll-LKW. Wann darf man hier schon mal einsteigen? Jedes Kind durfte auf dem Fahrersitz selbst erleben, was der Fahrer in den Spiegeln sehen kann und was nicht. Da verschwindet wie von Geisterhand eine ganze Klasse im "toten Winkel". Der LKW kam aber auch als Sichthindernis zum Einsatz, das Fußgänger verbirgt, die in großer Gefahr sind, wenn sie einfach so auf die Straße treten. Krönender Abschluss war das Schwarzlichttheater, bei dem die Kinder Blicki durch verschiedene Verkehrssituationen halfen. Mit leuchtenden Buzzern wurde das Ganze zur lehrreichen Quiz-Show. Zum guten Schluss hatte jedes Kind eine Blicki-Mütze auf dem Kopf, eine Urkunde in den Händen und eine Menge gelernt. Für viele Erwachsene wäre das "Blicki-Event" sicher ebenso wichtig, sollte man doch zum einen als gutes Beispiel voran gehen, vor allen Dingen seine Kinder selbst aktiv durch den Verkehr begleiten und natürlich Rücksicht auf die Kinder nehmen, die manche Situation erst mit steigendem Alter einschätzen können. Mehr Info über das kostenlose Event gibt es unter www.blicki-blickts.de.


Diese Zeitung stammt von unserem Verlagsstandort:

info(at)wittich-herbstein.de

Zum Kontaktformular >
Mehr Informationen zum Verlag >